Lehrer/-in an Lehranstalten für technische Assistenz in der Medizin

Bei der Weiterbildung zur Lehrkraft für technische Assistenz in der Medizin fehlen verbindliche Regelungen wie Weiterbildungs- und Prüfungsordnungen von staatlicher oder berufsständischer Seite. Der Bedarf nach Lehrkräften mit einer pädagogischen Weiterbildung wächst aber aufgrund steigender Anforderungen an die Berufsbildung auch in diesem Bereich. Die Medizinisch Technische Akademie Esslingen hat eine berufsbegleitende Weiterbildungsmaßnahme entwickelt, die auf diese Anforderungen ausgerichtet ist und den anspruchsvollen Aufgaben an eine Lehrkraft gerecht wird.

Mit der erfolgreichen Teilnahme an dieser Weiterbildung

  • erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei voller Berufstätigkeit eine Qualifikation zur Lehrkraft für technische Assistenz in der Medizin (MTA).
  • stellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die gleichzeitige Bewältigung von Beruf und Weiterbildung Ihre Belastbarkeit, Motivation und Leistungsfähigkeit unter Beweis.
  • erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne Zeitverlust oder Gehaltseinbuße eine Perspektive als Lehrerin oder Lehrer.
MTAE-Lehrer an Lehranstalten für technische Assistenten

Ziele der Weiterbildung

Ziel der Weiterbildung ist die Vermittlung einer umfassenden berufspädagogischen Handlungskompetenz mit ihren Strukturkomponenten: Fachkompetenz, Sozialkompetenz, Selbstkompetenz und Methodenkompetenz.

Die Anwendung handlungsorientierter Unterrichtsmethoden in der Weiterbildung und das möglichst weitgehend selbstgesteuerte Lernen der Teilnehmern ermöglicht hierbei die Förderung entsprechender Schlüsselqualifikationen.

Die Teilnehmern

  • erwerben ein grundlegendes Verständnis vom Lehren und Lernen und eignen sich wesentliche Grundlagen für die Planung und Gestaltung, Beobachtung und Analyse sowie Bewertung von Unterrichts- und Bildungsaufgaben an.
  • gewinnen einen Überblick über didaktische Theorien und können die wesentlichen Aussagen der handlungsorientierten Didaktik bei der Unterrichtsplanung angemessen berücksichtigen.
  • können Unterricht für ausgewählte und begrenzte Themengebiete handlungsorientiert planen, indem sie Zielvorstellungen sowie inhaltliche, methodische und organisatorische Entscheidungen des Unterrichts sachgerecht und adressatenorientiert formulieren und begründen.
  • befassen sich insbesondere mit handlungsorientierten Methoden sowie mit der Methodik des selbstgesteuerten Lernens und sind bereit, solche Methoden im Unterricht einzusetzen.
  • erkennen die Bedeutung einer gelungenen Beziehung zu den Lernenden für den Unterrichtserfolg.
  • kennen die Bedingungen eines lernförderlichen Unterrichts, können diesen gestalten und dabei die Lernfähigkeit der Lernenden erfassen, Lern- und Entwicklungs- sowie gruppendynamische Prozesse im Unterricht angemessen wahrnehmen und anregen sowie durch geeignete Maßnahmen der Lernberatung unterstützen bzw. fördern. Sie orientieren sich dabei an lern- und motivationspsychologischen Ansätzen.
  • sind sich des eigenen Kommunikationsverhaltens bewusst, entwickeln erste Ansätze eines eigenen Lehrstils und sind bereit, ihr Lehrverhalten ständig zu reflektieren und ggf. zu verbessern.
© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum